Künstlerin Birgit Eppler

Birgit Eppler
Angefangen hat meine Malerei schon als Kind, autodidaktisch.

Später studierte ich dann Kunsterziehung, Deutsch, Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaften. Eine akademische Ausbildung in Aktzeichnen führte dann zu einer ersten Einzelausstellung bei Tübingen. Die Malerei wollte ich jedoch nicht zu meinem Beruf machen und so hatte ich neben meiner Karriere im Marketing Management immer wieder diverse Ausstellungen meiner Gemälde und ich habe Auftragsbilder gemalt. Während dieser Zeit ergaben sich noch weitere Anknüpfungspunkte zu meiner kreativ-künstlerischen Seite, z.B. bei der Walt Disney Company Consumer Products war ich Director Publishing & Creative Services, d.h. ich war u. a. Chefin der Disney Künstler in Deutschland.

2007 bin ich aus beruflichen Gründen in die Schweiz gezogen, ins Oberengadin, nach St. Moritz. Dort wurden meine Bilder in der Galerie Bauer ausgestellt. Ich habe außerdem Weinetiketten gestaltet. 2009 zog ich nach Feldmeilen / Zürichsee. Nachdem ich immer klassisch gemalt hatte (Portraits, Akte, Stillleben, Landschaften; Öl, Acryl, Aquarell, Pastellkreide, Kohle, Bleistift), entwickelte ich jetzt meinen eigenen Stil in Acryl-Mischtechnik - Mixed Media. 2010 bekam ich eine Einzelausstellung in Zürich, bei Gassmann am Paradeplatz / Bahnhofstrasse.

2012 Umzug nach Bayern, an den Starnberger See. Hier findet man meine Bilder in den Aukio- Ateliers. Außerdem male ich seit Jahren immer Auftragsarbeiten. Speziell die von mir entwickelte Mixed Media Technik ist für die Kunden sehr attraktiv, weil ich Material meiner Auftraggeber mit verwende und das Bild dadurch einzigartig ist. Ich gestalte mit meinen Bildern auch Hotels, Restaurants, Kanzleien, ... auf einzigartige Weise.

Stil

Auftragskunst
Aus Magazinen oder Zeitungen suche ich mir Material aus.
Das können Themen sein wie: Bambiverleihung, Kulturhauptstadt 2010 Ruhrgebiet, St. Moritz, Frühling, NYC, Paris, Valentinorot, eine Sportart, ein Film… Bilder, Zeitungsausschnitte, Kopien, usw. klebe ich auf Leinwand.

Diese Vorlagen inspirieren mich dann und das Bild entwickelt sich Schicht für Schicht. Zum Schluss sind manche aufgeklebten Bilder fast nicht mehr sichtbar. Die aufgeklebten Bilder sind für mich die Herausforderung, daraus ein neues Bild entstehen zu lassen, Farbflächen und Formen harmonisch anzuordnen. Ich arbeite mit Acrylfarbe, Strukturpaste, Gel, Sand, Quarz, Pigmenten; verwende Farbwalzen, Schablonen, Sprays. Und immer intuitiv, immer aus dem Bauch heraus.

Die Themen Schönheit, Mode, Sport, Lifestyle tauchen immer wieder auf.

Ich kann in diesem Stil auch für Sie arbeiten: nach einem Thema (Personen, Hobbys, Anlässe, Farben,…) für ein Geschenk (Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit,…), oder für Ihre Firmenräume (Büro, Kanzlei, Praxis, Hotel, Restaurant…).

Inspiration

Eigene Fotografien und gedruckte Hochglanzfotos sind meine Inspiration. Verschiedene Fotos kombinieren und daraus einen neuen Zusammenhang herstellen bilden die Basis für ein neues Bild von mir.

Hierzu ein Beispiel: Das Bild Valentino_Mönch.
Ich habe eine Abbildung mit Abendroben von Valentino gefunden, alles im berühmten Valentino-Rot. Zufällig dann einen Mönch in der gleichen Farbe gekleidet entdeckt und dann noch ein tanzendes Kind in einem roten Mantel. Und daraus entstanden ist dann ein Bild mit Komplementärkontrasten.

Bei meinen Bildern geht es um Farb- und Formkompositionen. Der Bezug zu vorgefundenem Material aus Magazinen entsteht nicht als Bedeutung, sondern das vorgefundene Material löst die Farb- und Formenkomposition aus.

Es ist also eher der Zufall und die momentane Verfassung, die mir bestimmte Themen / Bedeutungen zuspielen. Bildausschnitte, die mich ansprechen, ordne ich auf der Leinwand an und schaue dann, was „passiert“. In vielen Schichten und Arbeitsschritten entsteht ein Bild mit einer ganz eigenen Formen- und Farbensprache.
Auftragskunst - Kunst als Auftrag